Dinge, die einen Drachenfan interessieren k÷nnten...

2


 Drachenwege von Anne & Todd McCaffrey (alte News)

http://www.silverdrak.de/assets/images/Wege.jpgDas neue Drachenreiter von Pern Buch von Anne McCaffrey ist seit August 2004 raus. Ich habs zwar noch nicht gelesen, aber es liegt schon auf meinem B├╝cherstapel.
Soweit ich geh├Ârt habe spielen in diesem Buch die Wachwhere die Hauptrolle. Wor├╝ber ich eigentlich ganz gl├╝cklich bin. Ich wollte schon seit l├Ąngerem mehr ├╝ber sie wissen. Es gibt aber auch Stimmen die weniger gl├╝cklich dar├╝ber sind. Naja, ich finds jedenfalls okay. Ich mein, wenn die Dephine, Renner und Feuerechsem von Pern ein Buch (oder mehrere) gewitmet bekommen warum nicht auch mal die Where? Die ganzen anderen B├╝cher handeln ja von den Drachen. ;)

verfasst am 10.03.2007 um 00:46:40 Uhr von Silverdrak


 The I of the Dragon (alte News)

http://www.silverdrak.de/assets/images/a_Idragon3.jpgHierbei handelt es sich um ein von PRIMAL SOFTWARE entwickeltes Computerspiel, in dem man einen von drei verschiedenen Drachen spielen kann.

Ein paar Daten:

Publisher: Deep Silver
USK: ab 12

Betriebssystem: Windows 98/2000/ME/XP
Arbeitsspeicher: ab 128 MB RAM
Festplattenspeicher: ab 1,2 GB frei
Prozessor: Pentium II / 500 MHz
CD-ROM: 4-fach Laufwerk
Grafikkarte: 3D-Grafikkarte mit 32 MB

Empfohlen: Prozessor mit 1,0 GHz oder h├Âher; 256 MB RAM; 32 MB Grafikkarte mit TnL Unt
http://www.silverdrak.de/assets/images/Idragon2.jpg
ISBN: 3-85323-043-1
EAN-Code: 4020628000431
Bestellnummer: ECD000043K

Wer genaueres zu dem Spiel wissen m├Âchte kann mal auf dieser Homepage vorbei schauen:
www.i-dragon.de

Ein deutsches Demo ist noch nicht verf├╝gbar, aber bei dem Link unten k├Ânnt ihr euch ein englisches Demo runterladen. In dem Demo kann man nur einen der Drachen, den roten Feuerdrachen, ├╝ber ein paar Runden lang testen.

download

http://www.silverdrak.de/assets/images/Idragon.jpg
Meine Meinung zu dem Spiel:

Die Drachen sehen wirklich schick aus, wie ich finde. Besonders gef├Ąllt mir auch das sich die Drachen mit zu nehmendem Level ├Ąu├čerlich auch ver├Ąndern (nach und nach wachsen Dornen, H├Ârner usw...). Im gro├čen und ganzen geht es darum die Monster, die das Land bedrohen zu vernichten. Eingebunden sind auch ein Aufgaben so das das Spiel nie wirklich langweilig wird, ob wohl es manchmal etwas nervraubend ist wenn man manches xx mal machen muss weil man schon mal schneller k.O. geht als man denkt. Schade fande ich eigentlich, dass das Spiel grade dann zu Ende als mich grade eingespielt hatte. Irgendwie hatte ich den Eindruck das Spiel sei zu kurz. Weis ja nicht wie andere das empfinden.

verfasst am 09.03.2007 um 23:35:53 Uhr von Silverdrak


2